Kommunizieren kann so einfach sein und das Leben wird viel leichter

Nachfolgend sehen Sie eine Leistungsübersicht

Auf das wesentliche reduziert, ist Kommunikation eigentlich recht simpel: Es gibt einen Sender und einen Empfänger. Sind beide auf der gleichen Welle, ist alles gut.  Sie verstehen sich prächtig.

Ist der Empfänger allerdings auch nur ein bisschen auf einer anderen Welle als der Sender, gibt es Empfangsstörungen. Es knirscht und rauscht und aus ist es mit dem guten Empfang. Dann kommt der Techniker und justiert Sender und Empfänger etwas nach. Schon verstehen sich die beiden wieder.

Für Schulen

Es gehört zum Kind-sein dazu, die Welt in all ihren Fassetten zu entdecken. Dabei saugen Kinder praktisch alles neue und unbekannte auf. Nicht alles, was da aufgesaugt wird, wird ihnen aber ihr späteres Leben als Erwachsener leichter machen. Es gibt vieles, von dem man sich später wünscht, dass man es nicht erlebt hätte. Das kann bis hin zu stark traumatisierenden Erfahrungen reichen.

Nicht alles aber doch vieles, was Kinder erleben, hat mit Kommunikation mit Eltern, Mitschülern und Lehrern zu tun. Je früher Kinder mit nur wenig wertschätzender Kommunikation umgehen und sich selber wertschätzend ausdrücken lernen, desto besser.

Für Teams

Teams sind ein funktionaler Zusammenschluss von Menschen. Bestenfalls verbindet alle Mitglieder der Wunsch, ein möglichst gutes Ziel im Sinne der Einrichtung / des Unternehmens zu erreichen. Hinter jedem Mitglied eines Teams steckt aber natürlich auch ein Mensch, mit all seinen Stärken und vermeintlichen Schwächen. Zudem ergeben sich innerhalb von Teams häufig identitätsstiftende Grüppchen, die der Gemeinschaftsatmosphäre nicht unbedingt zuträglich sein müssen.

Kommunikationswege bietet ein- und mehrtägige Team-Seminare. Darin werden alle Team-Mitglieder in einem ersten Schritt mit den Grundsätzen wertschätzenden Miteinanders vertraut gemacht. Häufig zeigen sich hier schon die internen Gruppenstrukturen mit all ihren Schwächen.